Reisen wird für Menschen im Rollstuhl schnell zu einer Herausforderung, die oft nur mit Hilfe von Freunden oder der Familie bewältigt werden kann. Doch dies erfordert von allen Beteiligten ein hohes Maß an Koordination und Absprache.

Wer trotz seiner Behinderung unabhängig von der Familie oder Freunden verreisen möchte und eine individuelle Reiseplanung bevorzugt, der kann auf die Hilfe ausgebildeter Reiseassistenten zurückgreifen. Darauf weist nun der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) hin.

Die Assistenten können über den BSK vermittelt werden und haben in einem Lehrgang die Handhabung eines Rollstuhls, Grundkenntnisse in der Pflegetechnik und alles über die verschiedenen Behinderungsarten erlernt.

Weitere Auskünfte erteilt der BSK-Reiseservice, reiseservice@bsk-ev.org, www.reisen-ohne-barrieren.eu

Quelle: BSK, Pressemitteilung vom 12.12.2008