SHANGHAI (Biermann) – Bei Hämophilie können – wenngleich selten – Komplikationen am Knie auftreten. Dazu zählen massive hämophile Pseudotumoren, Frakturen rund um das Knie und Gelenkblutungen (Hämarthrose). Leider sind solche Komplikationen schwer behandelbar. Wie Wissenschaftler um Y. Sunnassee vom Shanghai Institute of Orthopedics and Traumatology berichten, kann selbst ein Kniegelenksersatz (Knietotalarthroplastik) die Funktion des Kniegelenks in diesen Fällen nicht befriedigend wiederherstellen.

In solchen Fällen kann eventuell eine Mega-Endoprothese weiterhelfen, bei der neben dem eigentlichen Gelenk auch Teile der angrenzenden Knochen ersetzt werden. Sunnassee und Kollegen sahen sich die Ergebnisse nach dem Einsetzen einer solchen Mega-Endoknieprothese an und verglichen sie mit anderen Arten von Behandlungen, die in ähnlichen Fällen zum Einsatz kommen.

Drei schwer hämophile arthritische Knie, davon zwei in Kombination mit Brüchen des Gelenkkopfes des Oberschenkelknochens (Condylus femoralis), wurden in einer einstufigen Operation behandelt. Zwei weitere Knie, bei denen massive hämophile Pseudotumoren und Knochendefekte vorhanden waren, wurden in einer zweistufigen Operation behandelt.

Das durchschnittliche Alter zum Zeitpunkt der Operation betrug 28,5 Jahre und das Schicksal der Teilnehmer wurde im Mittel 22,8 Monate lang verfolgt. Wie die Wissenschaftler feststellten, war das Einsetzen der Mega-Endoprothese in vier Fällen erfolgreich: Der mittlere Bewegungsumfang stieg von 29,5° vor der Operation auf 96,75° danach. Auch die Funktionsfähigkeit der Knie verbesserte sich. Im Röntgenbild waren keinerlei Anzeichen für eine Lockerung der Prothesen ersichtlich. Ein Knie musste aufgrund unkontrollierbarer wiederkehrender Blutungen amputiert werden.

Das Fazit der Forscher: „Der Einsatz von Mega-Endoprothesen in der Behandlung von Komplikationen einer Hämophilie kann Patienten, die unter massiven Pseudotumoren mit Knochendefekten, schwerer hämophiler Arthropathie am Knie mit Kontraktur (der gelenkübergreifenden Muskulatur) und Brüchen rund um das Knie leiden, eine gangbare Therapieoption bieten.“

Quelle: Haemophilia. 2014 Nov 7. [Epub ahead of print]
dx.doi.org/ 10.1111/hae.12541

Sunnassee Y1, Wan R, Shen Y, Xu J, Southern EP, Zhang W. Preliminary results for the use of knee mega-endoprosthesis in the treatment of musculoskeletal complications of haemophilia.