Heute beginnt in Vancouver (Canada) der Weltkongress der internationalen Gesellschaft für Hämophilie (WFH, World Federation of Hemophilia). Die WFH ist die weltweit größte Hämophilie-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leben von Patienten mit Hämophilie und ähnlichen Blutungserkrankungen zu verbessern. Der Weltkongress findet jedes 2. Jahr statt und ist das wichtigste Ereignis im Kalender der WFH. Mehr als 4000 Patienten, Ärzte, Wissenschaftler und Schwestern aus über 100 Ländern werden in Vancouver zum Wissens- und Erfahrungsaustauch erwartet.

Der Kongress widmet sich unter anderem den Themen Therapiesicherheit, neue gentechnische Therapien, Einfluss der Prophylaxe, Inhibitorbildung, Sport und Hämophilie sowie sozialen Aspekten.

Das internationale Unternehmen Baxter wird mit drei Satelliten-Symposien vertreten sein, auf denen erstmals Details zur Entwicklung von Faktor-VIII-Konzentraten mit verlängerter Wirkdauer preisgegeben werden. Zudem werden weitere Daten zur FENOC-Studie, dem ersten direkten Vergleich von FEIBA und rFVIIa, und Neues zum rekombinanten von-Willebrand-Faktor erwartet.