Früherer Behandlungsbeginn – weniger Einschränkungen

Wie schätzen schwedische Männer mit mittelschwerer oder schwerer Hämophilie A und B ihre Funktionsfähigkeit ein? Wie würden sie ihre Aktivitäten und ihre Teilhabe am täglichen Leben bewerten? Diesen Fragen ging ein Wissenschaftlerteam um Elisabeth Brodin von der Universität Göteborg nach. Zudem interessierte die Forscher, ob es einen Unterschied machte, dass eine Behandlung früh oder erst später begonnen hatte.