US-Studie: Männer mit Hämophilie A stärker von Herz-Kreislauferkrankungen bedroht

Leiden hämophile US-Amerikaner häufiger, seltener oder genauso oft unter kardiovaskulären Erkrankungen wie die Allgemeinbevölkerung? Die Belege zu diesem Thema in der Literatur sind widersprüchlich. Daher untersuchten Jennifer Pocoski und ihre Kollegen, wie häufig US-Bürger mit Hämophilie A im Vergleich zu Männern ohne Hämophilie A und ähnlichen Charakteristika unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden.

Viele hämophile Kinder scheiden zeitweise zu viel Kalzium aus

Hämophile Erwachsene leiden häufiger unter chronischen Nierenerkrankungen als die männliche Allgemeinbevölkerung. Vor kurzem konnte ein Wissenschaftlerteam um Dr. Susanne Ranta von der Universität Helsinki zeigen, dass hämophile Kinder mehr Kalzium mit dem Urin ausscheiden und im gesamten Körper eine niedrigere Knochendichte aufweisen als gesunde Kinder – und das, obwohl sie prophylaktisch mit dem fehlenden Gerinnungsfaktor behandelt wurden, ihre Vitamin-D-Werte im Blut so hoch waren wie bei gesunden Kindern und sie körperlich aktiv waren.