Kontinuierliche Infusion von Faktorpräparat bei Operationen führt nicht zu Inhibitoren

Nicht nur bei Hämophilie A, sondern auch bei Hämophilie B und Von-Willebrand-Erkrankung (VWD) zählt die Entwicklung von Hemmkörpern (Inhibitoren) zu den schwersten Komplikationen. Diese hemmenden Antikörper richten sich bei Hämophilie A gegen Faktor VIII, bei Hämophilie B gegen Faktor IX und bei VWD gegen Von-Willebrand-Faktor – also jeweils gegen den Faktor, an dem es den Betroffenen fehlt und der deswegen zugeführt werden muss.