Tipps für unterwegs

Tipps für unterwegs

Tipps für Reiseplanung und unterwegs

Einige Kriterien spielen eine große Rolle bei der Wahl Deines Reiseziels. So sollte es vor Ort Fachärzte und Krankenhäuser (mit Kinderstationen) geben. Entscheidend ist aber auch, ob Du Deine Medikamente adäquat transportieren und am Urlaubsort lagern kannst. Hole also im Vorfeld ausführliche Informationen über Dein Reiseziel ein.

Eine gute Hilfe bei der Auswahl des Reiseziels sind die Erfahrungen, die andere Menschen mit Hämophilie in verschiedenen Ländern gemacht haben. Über Diskussionsforen im Internet kannst Du Dich austauschen und hilfreiche Informationen sowie Tipps zum Thema Auslandsreisen bekommen.

Über unseren Bestellservice kannst Du Dir kostenfrei unsere Reisebroschüre „Stories“ mit Tipps zur Urlaubsvorbereitung sowie unseren Travel Guide mit Adressen von Hämophilie-Zentren in 131 Ländern zusenden lassen.

Medizinische Versorgung vor Ort

Bevor Du ferne Länder bereist, erkundige Dich erst einmal, ob vor Ort eine Substitutionsbehandlung nach hiesigen Standards möglich ist. Ein Verzeichnis der Hämophilie-Zentren weltweit findest Du hier. Prüfe noch vor Reisebeginn,

  • wie weit das Behandlungszentrum von Deinem Urlaubsort entfernt ist,
  • mit welchen Transportmitteln Du das Behandlungszentrum erreichst und
  • wie zuverlässig die Transportmöglichkeiten vor Ort sind.

Verfügbarkeit von Faktorpräparaten vor Ort

Erkundige Dich im Vorfeld nach der Verfügbarkeit von Gerinnungspräparaten an Deinem Urlaubsort. Trotz ausreichender Menge Faktorkonzentrat in Deinem Reisegepäck kann im Urlaub immer etwas Unvorhergesehenes passieren, etwa dass Dein Gepäck verloren geht.

Medikamente per Paket nachzusenden, ist nicht zu empfehlen, denn

  • der Versand von Deutschland ins außereuropäische Ausland ist aufgrund von Zollbestimmungen kompliziert und
  • Pakete sind selbst innerhalb Europas mitunter mehrere Tage – ohne Kühlung – unterwegs.

Kosten für Behandlung und Medikamente im Ausland

Im Ausland musst Du die Kosten für eine ärztliche Behandlung und notwendige Medikamente oft selbst tragen. Sogar im europäischen Ausland ist die Versorgung mit Gerinnungspräparaten meist speziell geregelt und zum Teil mit hohen Kosten verbunden. Erkundige Dich daher, zu welchen Bedingungen Gerinnungspräparate am Urlaubsort zur Verfügung stehen. Dein Hämophilie-Zentrum kann bereits im Vorfeld Kontakt zu einem Behandlungszentrum in der Nähe Deines Urlaubsortes aufnehmen und diese Fragen verbindlich klären. Sprich außerdem unbedingt mit Deiner Krankenkasse über eine mögliche Kostenübernahme im Notfall.

Safety first – Sicherheit geht vor

  • Virusinaktivierte Gerinnungspräparate: In manchen osteuropäischen Ländern, aber auch in anderen Teilen der Welt ist nicht garantiert, dass Faktorpräparate zuverlässig virusinaktiviert sind. Umso wichtiger, dass Du in diese Länder ausreichend Faktorkonzentrat aus heimischer Produktion mitnimmst und Dich vorab gründlich über Therapiemöglichkeiten am Urlaubsort informierst.
  • Hepatitis- und HIV-Risiko: Bedenke außerdem, dass in manchen Ländern Bluttransfusionen unter mangelhaften Bedingungen stattfinden und Blutkonserven nicht auf HIV und/oder Hepatitis B getestet werden. Informationen für einzelne Länder sowie weitere Sicherheitshinweise findest Du auf der Webseite vom Auswärtigen Amt.
  • Impfschutz: Sprich mit Deinem Arzt und lasse Dich ggf. rechtzeitig gegen Hepatitis A und B impfen. Lasse außerdem alle für Dein Reiseziel notwendigen Impfungen durchführen. Welche Impfungen für Dein Reiseziel empfehlenswert sind, kannst Du beim Centrum für Reisemedizin nachlesen und ebenfalls mit Deinem Arzt besprechen.
  • Hygiene und Klima: Wie sind die hygienischen und klimatischen Bedingungen am Urlaubsort? Bedenke, dass in tropischen Ländern aufgrund hoher Temperaturen und geringerer Hygienestandards das Krankheitsrisiko grundsätzlich erhöht ist.
  • Medikamententransport: Beachte bei Reisen in tropische Länder, dass Deine Medikamente wärmeempfindlich sein können. Plane sorgfältig, wie Du sie adäquat transportieren und vor Ort lagern kannst.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Die Auswahl Deines Reiseziels wird vermutlich auch davon bestimmt, mit welchen Aktivitäten Du Deinen Urlaub verbringen willst. Bist Du eher der Sonnenanbeter, der den ganzen Tag am Strand herumliegt? Brauchst Du Action und Abwechslung? Oder machst Du Urlaub mit Kindern und suchst nach passenden Familienaktivitäten?

Weiterführende Informationen erhältst Du im Reisebüro und von anderen Reisenden. Die angebotenen Aktivitäten am Urlaubsort sollten Deinen persönlichen Vorstellungen entsprechen und mit möglichen Einschränkungen durch Deine Hämophilie kompatibel sein.