Von Zahn-OPs und anderen Eingriffen

Zahnoperation und Hämophilie

Irgendwann erwischt es beinahe jeden: eine Operation ist unabdingbar. Nicht nur für den ausführenden Arzt/Chirurgen ist eine gute Vorbereitung des Eingriffes von großer Wichtigkeit. Auch Sie als Patient können im Vorfeld vieles tun, um den Erfolg des Eingriffes zu sichern. Aufgrund des erhöhten Blutungsrisikos ist eine OP eine Situation, die gesteigerte Aufmerksamkeit verlangt. Jeder anstehende operative Eingriff sollte daher mit Ihrem Hämophiliezentrum bereits im Vorfeld abgesprochen und geplant werden.

Ihr Hämophilie-Behandler plant dann mit dem Arzt oder Chirurgen die Operation und erstellt einen individuellen Substitutionsplan. Darin ist die Menge an Faktorpräparat beschrieben, die während und nach der Operation verabreicht werden sollte. Ebenfalls während und nach dem operativen Eingriff sollten die Gerinnungswerte zu Ihrer eigenen Sicherheit engmaschig von einem Hämostaseologen (Facharzt für Gerinnungsstörungen) überprüft werden.