Muskelblutungen

Blutungen im Muskel können nach einem Stoß oder einer Zerrung entstehen. Bei Menschen mit schwerer Hämophilie können Muskelblutungen auch ohne erkennbaren Grund auftreten (Spontanblutung). Da eine Blutung im Muskel schmerzhaft ist und auf Gewebe und Nerven drückt, muss sie sofort behandelt werden, um schlimmere Folgeschäden zu vermeiden. Muskelblutungen sind meist daran zu erkennen, dass:

  • Ihr Kind den betroffenen Arm oder das Bein nur unter Schmerzen bewegen kann,
  • die Region um den betroffenen Muskel herum anschwillt,
  • sich die betroffene Region wärmer anfühlt als andere,
  • sich der Arm oder das Bein wie gelähmt anfühlt oder kribbelt,
  • die Haut über dem Muskel die Farbe verändert (blau wird),
  • die Venen in der betroffenen Region dicker als gewöhnlich aussehen.

Alle angegebenen Symptome sind exemplarisch. Gegebenenfalls können Blutungen sich auch durch andere Symptome darstellen!