Wie heilen Wunden?

Paul hat sich in den Finger geschnitten und dabei auch ein paar der kleinen Adern angeritzt. Das tut weh und es blutet. Nach einer Weile aber hört das Bluten – wie von Zauberhand geführt – von ganz alleine wieder auf. Wieso?

Fibrino und sein Wundenkleber

Für das Heilen der Wunden ist Fibrino zuständig. Fibrino hat immer einen Wundenkleber bei sich. Mit dem tollen Wundenkleber kann Fibrino alle Wunden verschließen, die beim Spielen und Herumtoben entstehen können. So kann es passieren, dass Du Dir mal den Kopf, den Ellenbogen oder das Knie so heftig stößt, dass es aus einer Wunde blutet.

„Und im Nu schließe ich die Wunde zu.“

Wann immer eine Wunde blutet, kommt Fibrino mit dem Wundenkleber angerannt und verschließt die Wunde damit so schnell es geht.

Der Kleber trocknet sehr schnell, so dass sich bald eine schützende Kruste über der Wunde bildet.