Nordic Walking für hämophile Männer gut geeignet

Nordic Walking für hämophile Männer gut geeignet

21.06.16

Arthropathie, Sport

LUND (Biermann) – Die Effekte von Nordic Walking als Sportart bei Hämophilie hat passenderweise jetzt eine schwedische Studie unter die Lupe genommen. Es handele sich um eine Bewegungsform mit beträchtlichem Energieverbrauch, bei der allerdings das Verletzungsrisiko durch den Einsatz der Stöcke minimiert werde, erläutern die Forscher um Maryem Salim von der Universität Lund.

In ihrer Pilotstudie untersuchten sie, welche Wirkung drei Monate Nordic Walking bei hämophilen Männern ab 40 Jahren hat. Dabei interessierten sie die Funktion der Gelenke, die subjektive und objektive körperliche Belastbarkeit, Schmerz und Lebensqualität.

Die elf Studienteilnehmer zeigten statistisch signifikante Verbesserungen ihrer körperlichen Belastbarkeit  und ihrer Körperwahrnehmung. Während der Studie benötigten sie nicht mehr Faktor-Konzentrat als sonst und hatten auch nicht mehr Blutungen.

„Unsere Ergebnisse sprechen dafür, dass Nordic Walking sicher und effektiv ist, auch bei Patienten mit hämophiler Arthropathie“, bilanzieren die Autoren.

Quelle: Blood Coagul Fibrinolysis 2016;27(4):467-472. dx.doi.org