Lebertransplantationen auch bei erblichen Blutungsstörungen erfolgreich

Lebertransplantationen auch bei erblichen Blutungsstörungen erfolgreich

09.03.16

Operation

BIRMINGHAM (Biermann) – Nach wie vor sind viele Patienten mit einer erblichen Blutungsstörung Kandidaten für eine Lebertransplantation. Der Grund ist in der Regel eine Hepatitis-C-Infektion (HCV) durch Faktorkonzentrate, die vor der Einführung der Virusinaktivierung zum Einsatz kamen. Britische Autoren haben jetzt die gesammelten Erfahrungen des Universitätsklinikums Birmingham dazu publiziert.

Die Forscher um V. Murthy vom Queen Elizabeth Hospital, Birmingham, sichteten rückblickend Fallaufzeichnungen und elektronische Krankenakten aller entsprechenden Patienten. Zwischen 1990 und 2014 seien bei 33 Patienten mit einer erblichen Blutungsstörung 35 Lebertransplantationen vorgenommen worden, meist aufgrund einer HCV-bedingten Lebererkrankung im Endstadium, berichten die Wissenschaftler. Fünf Patienten seien zudem mit HIV infiziert gewesen.

Im Zeitraum rund um die Operation bzw. kurz danach verzeichneten Murthy und Kollegen keine durch Blutungen bedingte erhöhte Sterblichkeit. Im Median* lebten die Patienten nach der Operation noch knapp zehn Jahre – die Gesamtüberlebensrate nach einem Jahr lag bei 90 Prozent, nach drei Jahren bei 72 Prozent und nach fünf Jahren bei 64 Prozent. Die Hauptursache für Todesfälle waren Leberversagen infolge eines Wiederauftretens der HCV-Infektion oder des Leberkrebses.

Eine zusätzliche HIV-Infektion schien zwar das Überleben zu verkürzen, der Effekt war aber statistisch nicht signifikant. Anders die Krebserkrankung: Diese verkürzte das Überleben deutlich (2,4 Jahre gegenüber 13,6 Jahren; P = 0,007).

„Die Lebertransplantation hat sich bei Patienten mit erblichen Blutungsstörungen und einer HCV-bedingten Lebererkrankung im Endstadium zu einer akzeptablen Therapie-Option entwickelt, wobei die Überlebensraten ähnlich sind wie bei Patienten ohne Blutungsstörung“, bilanzieren Murthy und Kollegen.

Quelle: Haemophilia. 2016 Mar 1. dx.doi.org/10.1111/hae.12877. [Epub ahead of print]

*Der Median oder Zentralwert ist ein Mittelwert für Verteilungen in der Statistik.

Outcome of liver transplantation in patients with hereditary bleeding disorders: a single centre UK experience.

Murthy V, Murray D, Hebballi S, Bramhall S, Lester W, Mutimer D, Wilde J.