Berechnung der FVIII-Dosierung bei Übergewicht offenbar verbesserungswürdig

Berechnung der FVIII-Dosierung bei Übergewicht offenbar verbesserungswürdig

09.11.15

Rekombinante Produkte

LEUVEN (Biermann) – Welchen Einfluss hat Übergewicht bei hämophilen Kindern auf die Faktor-VIII (FVIII)-Dosis? Dieser Frage gingen zwei belgische Wissenschaftler jetzt nach.

Aktuell wird die Zahl der FVIII-Einheiten, die notwendig sind, um einen spezifischen FVIII-Spiegel zu erzielen, nach folgender Formel berechnet: (Körpergewicht in Kilogramm × gewünschte FVIII-Zunahme in Prozent)/2. Dabei geht man von der Annahme aus, dass jede Einheit FVIII, die pro Kilogramm Körpergewicht infundiert wird, den Spiegel des zirkulierenden FVIII um zwei Prozent erhöht.

Severine Henrard von der Katholischen Universität Leuven und Prof. Cedric Herman vom St. Luc-Universitätsklinikum in Brüssel untersuchten, wie sich das Körpergewicht, das Alter, der Body-Mass-Index (BMI) für das jeweilige Alter sowie der Typ des FVIII-Konzentrats bei hämophilen Kindern auf die sogenannte Wiederfindungsrate, auch Recovery genannt, auswirken.

Insgesamt  66 Kinder zwischen 10 und 18 Jahren mit schwerer Hämophilie A aus sechs klinischen Studien zur Pharmakokinetik, bei denen zwei rekombinante FVIII-Konzentrate zum Einsatz kamen, wurden in die Analyse eingeschlossen.

Das mediane* Alter betrug 14,5 Jahre, der mediane FVIII-Recovery-Wert 2,09 für alle Kinder, wobei er sich zwischen den Altersgruppen nicht signifikant unterschied. Anders sah es allerdings aus, wenn die Kinder nach den Kurven für das Körpergewicht in Relation zum Alter – den Perzentilen, wie sie z.B. im gelben Heft für Vorsorgeuntersuchungen enthalten sind – eingeteilt wurden. Kinder, deren BMI für ihr Alter unter der 95. Perzentile lag, zeigten einen medianen FVIII-Recovery-Wert von 1,94. Bei fettleibigen Kindern (über der 95. Perzentile) beobachteten die Wissenschaftler jedoch einen medianen FVIII-Recovery-Wert von 2,65.

„Diese Ergebnisse stimmen mit früheren Studien bei Erwachsenen mit Hämophilie A überein und bestätigen, dass die althergebrachte, gültige Praxis, eine willkürliche und universelle Recovery von zwei in den Berechnungen der FVIII-Dosierung anzuwenden, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen abgeschafft werden sollte“, schlussfolgern die beiden Forscher.

Quelle: Haemophilia, online erschienen am 11.11.2015; dx.doi.org/10.1111/hae.12848
*Der Median oder Zentralwert ist ein Mittelwert für Verteilungen in der Statistik, http://de.wikipedia.org/wiki/Median